Alle 20 Jahre wieder – das Winzerfest lässt die Herzen höher schlagen
18.07.2019 | Fête des Vignerons

Alle 20 Jahre wieder – das Winzerfest lässt die Herzen höher schlagen

Mit grosser Vorfreude blickt nicht nur die Romandie, nein die ganze Schweiz, ja sogar die ganze Welt auf das diesjährige Winzerfest (Fête des Vignerons) in Vevey. Der Anlass findet nur alle 20 Jahre statt. Kein Wunder fiebert die Schweiz dem Fest in diesem Sommer entgegen, wie sonst nur die Landesausstellung dies zu tun vermag. Die Ungeduld in Vevey steigt. Alles will bis ins letzte Detail geplant sein, werden doch vom 18. Juli bis 11. August fast eine Million Besucherinnen und Besucher aus der Schweiz und dem Ausland in Vevey erwartet.

 

 

Das erste Winzerfest fand 1797 statt. Seither hat es elf Veranstaltungen gegeben. Die letzte Fête des Vignerons datiert aus dem Jahr 1999. Einige Zahlen belegen eindrücklich, welchen Stellenwert das Winzerfest hat. Geplant sind 20 Veranstaltungen, auf denen 5‘500 Künstler und -Assistenten, 850 Sänger und mehr als 800 Kinder auftreten. Täglich werden 40‘000 Personen in Vevey erwartet. Das ist mehr als doppelt so viel wie Vevey Einwohner zählt. 20‘000 Zuschauer werden in den Arenen erwartet. Je 10‘000 Personen werden die Zusatzprogramme in der Stadt besuchen respektive als Helfer im Einsatz sein. Das Budget des Winzerfestes beträgt fast 100 Millionen Franken.

2019 - Keystone-SDA / Jean-Christophe Bott
2019 - Keystone-SDA / Jean-Christophe Bott

 

 

Als nationale Nachrichtenagentur der Schweiz wird die Keystone-SDA den Anlass multimedial begleiten. Fotografen, Video-Produzenten sowie Text-Journalistinnen und –Journalisten aus der West- und der Deutschschweiz werden über das Grossereignis berichten. Vevey wird im nationalen wie auch im internationalen Schaufenster der Medien stehen. Das Winzerfest ist eben mehr als nur ein lokales Ereignis. Es blickt auf eine lebendige Tradition zurück, die sich von Generation zu Generation fortsetzt und ein ideales Schaufenster für die Schweizer Kultur darstellt. Kein Wunder also, dass die Fête des Vignerons Teil des immateriellen Weltkulturerbes der UNESCO ist.

Über die Schweizer Grenze hinaus stösst der Anlass auf grosses Interesse. So widmeten die renommierte «New York Times» und der «National Geographic» dem Winzerfest einen Beitrag. Dank dieser Verbreitung wird Vevey im laufenden Jahr weltweit zu jenen touristischen Destinationen gehören, die die meisten Zuschauerinnen und Zuschauer anziehen.

1955 - Keystone-SDA / PHOTOPRESS-ARCHIV / Str
1955 - Keystone-SDA / PHOTOPRESS-ARCHIV / Str

 

 

Die Keystone-SDA hat schon bisher regelmässig über die Vorbereitungen, die Eintritts-Preise und das Festprogramm berichtet. In den nächsten Monaten wird die nationale Nachrichtenagentur den Scheinwerfer auf den Fortgang der diversen Aufbauarbeiten richten. Ein wichtiges Datum ist in diesem Zusammenhang der 20. Mai. An diesem Tag soll der Bau der Arenen abgeschlossen werden. Der Countdown bis zum Start des Festes läuft dann. Die Keystone-SDA wird in ihrer Berichterstattung das Fest aus den verschiedensten Blickwinkeln beleuchten. Als da sind die historischen, artistischen, kulturellen, logistischen und wirtschaftlichen Aspekte des Anlasses. Dank multimedialer Produktion werden Text, Bild und Video eine herausragende Einheit bilden.

Beim Fest selbst wird Keystone-SDA über die öffentliche Generalprobe am 17. Juli berichten. Es folgt einen Tag später die offizielle Eröffnung mit der Berichterstattung über die ersten Darbietungen. Und am 28. Juli ist bereits auch der erste Höhepunkt zu bewundern: die Krönungszeremonie. Die besten Winzer der vergangenen Jahre werden ausgezeichnet. Es folgen weitere Berichte mit diversen Themen bis zum Abschluss des Winzerfestes am 11. August.

1977 - Keystone-SDA / PHOTOPRESS-ARCHIV / Str
1977 - Keystone-SDA / PHOTOPRESS-ARCHIV / Str

 

 

Die 12. Ausgabe bringt zudem eine Neuerung: Alle Schweizer Kantone haben Anrecht auf einen Kantonstag, um ihre lokalen Produkte und ihre Kultur vorzustellen. Und schliesslich wird der Nationalfeiertag, der 1. August, als Bundestag ganz im Zeichen der Fête des Vignerons stehen. Ferner ist ein Tag den Auslandschweizerinnen und Auslandschweizern gewidmet. Vevey wird damit im Sommer zumindest inoffiziell zur Schweizer Bundesstadt. Die Keystone-SDA wird ihrerseits bis zum letzten Tag die Berichterstattung im Herzen Veveys sicherstellen – und damit ihrer Rolle als nationale Institution gerecht werden.

Grégoire Silacci, Chef Regionalbüros

1999 - Keystone-SDA / Fabrice Coffrini
1999 - Keystone-SDA / Fabrice Coffrini