Hub Lausanne vereint Text, Bild und Video unter einem Dach
04.10.2018 | Keystone-SDA

Hub Lausanne vereint Text, Bild und Video unter einem Dach

Die neue Organisation der Keystone-SDA ist um einen wichtigen Pfeiler ergänzt worden. Am 18. September hat der Hub Lausanne in neuen Räumlichkeiten seinen Betrieb aufgenommen. Unter einem Dach sind Text, Bild und Video vereint. Das rund 20-köpfige Team erstellt multimediale Dienste in erster Linie für Kunden in der Romandie.

Multimedial
Der Umzug von der Rue-du-Marché an die Rue Saint-Martin 7 nahe des Pont Bessières verlief reibungslos. Am alten Standort waren das SDA- und das Keystone-Team an unterschiedlichen Standorten untergebracht. Nun arbeiten Text- und Video-Journalisten sowie Fotografen in einem modernen Newsroom Hand in Hand.
Keystone-SDA / Laurent Gilliéron
Keystone-SDA / Laurent Gilliéron
Aktualität wartet nicht

Die Kartons für den Umzug waren rasch geleert, sodass das Team noch gleichentags die Arbeit aufnehmen konnte. Die Aktualität wartet nicht. So galt es, noch am ersten Tag einen Raubüberfall zu bearbeiten und sich Informationen in den Medien bestätigen zu lassen. Die Video-Journalisten lieferten eine Reportage über ein monumentales Fresko am Genfersee, während sich der Sport um die Vorbereitung der Berichterstattung über die erste Runde der Gruppen-Spiele in der Champions League kümmerte.

 

Auch das Desk Regionen war früh operativ. Es hält Kontakt mit den diversen Regionalbüros der Keystone-SDA in der Westschweiz, wertet Communiqués aus, liest Texte gegen und schickt die multimedialen Inhalte anschliessend an die Kunden. Auch die Absprachen mit den Hubs in Bern und Zürich gehören dazu. An Arbeit fehlt es nicht. Das Desk Video liefert die bewegten Bilder aus den diversen Regionen der Westschweiz sowie aus aller Welt. Die Fotografen sind ihrerseits im Einsatz, häufig in Begleitung ihrer Kollegen vom Text-Dienst.

 

Analog zu den Hubs Bern und Zürich arbeiten jeweils Korrespondenten der anderen Sprachregion ebenfalls in Lausanne. Die beiden deutschsprachigen Mitarbeitenden decken die Ereignisse in der Romandie ab. Sie erfüllen damit eine wichtige Aufgabe, indem sie den Informationsaustausch zwischen den Sprachregionen sicherstellen. Die Westschweizer Korrespondenten in Zürich sind in gleicher Mission unterwegs.

Keystone-SDA / Laurent Gilliéron
Keystone-SDA / Laurent Gilliéron
Weitere zugewandte Orte

Im Hub Lausanne haben darüber hinaus der französischsprachige Wissenschafts-Redaktor und der Bundesgerichts-Korrespondent ihren Arbeitsplatz. Für den Wissenschafts-Redaktor ist die Nähe zur Eidg. Technischen Hochschule (EPFL) in Lausanne für die Berichterstattung wichtig. Der Bundesgerichts-Korrespondent deckt aus der Vielzahl von Urteilen, die die Richter Jahr für Jahr fällen, die wichtigsten Justizentscheide ab.

 

In der Mitte des neuen Newsrooms befindet sich ein Sitzungszimmer, das vor allem für Planungs-Meetings genutzt wird. So hat bereits am ersten Tag die Sportredaktion ihre monatliche Sitzung in diesem Raum abgehalten. Hier werden auch Kundenmeetings stattfinden. Der für die Westschweizer Kunden tätige Key Account Manager der Keystone-SDA wird ferner regelmässig im Hub Lausanne im Einsatz sein.

 

Mit der Umsetzung des Hub-Konzeptes will die Keystone-SDA die im Zug der Fusion angekündigte Multimedialität deutlich verstärken. Sie rückt zugleich näher zu ihren Kunden und strebt an, Synergien bei der Produktion von Texten, Bildern und Videos zu nutzen.

 

Federico Bragagnini
Chefredaktor französischsprachiger Dienst

Keystone-SDA / Laurent Gilliéron
Keystone-SDA / Laurent Gilliéron